Portrait Zar

Geschlecht:
männlich
Geboren ca.:
05.2009
Impfung:
komplett geimpft und microgechipt
Größe:
Kastriert:
nein

So stand ich nun da, angebunden an der Futterstelle unten am Tierheim. Es war im März 2013. Da kam plötzlich ein Auto und hielt an. Eine fremde Frau stieg aus und redete mit mir in einer Sprache, die ich noch nie gehört habe. Aber es hörte sich sehr nett an und so beschloss ich auch freundlich zu sein. Die Frau wollte mir dann den Strick abmachen und mich mit in das Auto nehmen. Aber der blöde Knoten ging nicht auf. Da sprach sie dann in so ein schwarzes Ding und plötzlich kam noch ein Auto, diesmal den Berg runter. Ein Mann stieg aus, bestach mich mit ein paar Leckerchen und steckte mich in das Auto. Angst hatte ich nicht. Bestimmt habe ich gespürt, dass mein Leben jetzt besser wird. Sie haben mir im Tierheim den Namen Zar gegeben. Ein stolzer Name, wie ich finde.

Ich bin so ungefähr fünf Jahre alt, gesund und fit. Mein Leben ist früher ja eher nicht so gut gelaufen. Immer hat mein ehemaliger Besitzer mich an einer kurzen Kette festgebunden. Und er fand es ein tolles Spiel, mich auf andere Tiere zu hetzen. Darum bin ich im Umgang mit anderen Tieren doch noch sehr gestört.

Zweibeiner finde ich aber super und möchte die ganze Zeit bei ihnen sein. Ich frage mich ja immer noch, was ich eigentlich falsch gemacht habe, dass ich so schlecht behandelt wurde. Aber es wird wohl nicht meine Schuld gewesen sein. Sagen jedenfalls die netten Leute hier im Tierheim und das will ich mal glauben.

Ich würde mir ja auch einen Zweibeiner wünschen, der immer für mich da ist. Leider bin ich so ein Hund, der sehr schwer zu vermitteln ist. So ein „Ladenhüter“ halt. Aber ich versuche halt, das Beste daraus zu machen und warte auf trotzdem weiter auf meinen Menschen.

Bis dahin wünsche ich mir aus tiefstem Hundeherzen liebe Paten, die an mich denken, mir gute Wünsche schicken und mich vor allen Dingen finanziell unterstützen. Das Geld ist knapp und da ich bestimmt noch lange hier im Tierheim sein werde, brauche ich dringend einen Notgroschen.

[ Zurück ]