Portrait Hero

Geschlecht:
männlich
Geboren ca.:
07.2014
Impfung:
komplett geimpft und microgechipt
Größe:
Kastriert:
ja

Misshandelt und als gefährlich eingestuft. Hero kam aus dem nationalen Tierheim in Athen mit einer gebrochenen Seele zu uns. Über seine Vergangenheit wissen wir kaum etwas. Seine äußerlichen Narben weisen auf ein bisher schweres Leben hin, welches er bisher zum Teil vermutlich auf den Straßen Athens verbracht hat. Sie zeigen auf, wie schwer das Leben für einen Hund auf den Straßen in einer Großstadt ist und belegen den täglichen Kampf ums Überleben.

Sein bisheriges Leben hat auch innerliche Spuren hinterlassen. Noch ist Hero ein unsicherer und nervöser Hund, der sich jedoch gern streicheln lässt. In Athen haben sie ihn als gefährlich und verrückt eingestuft; er hätte keine Chance gehabt.

Bei uns hat er sich nach fünf Minuten Zuwendung anfassen und streicheln lassen. Auch hat er uns aus der Hand gefressen. Seitdem wartet er auf Zuwendung von uns Zweibeinern.

Wir hoffen, dass wir auch seine inneren Narben mit viel Liebe und Geduld heilen können, so dass er auch wieder ein glücklicher Hund wird und vermittelt werden kann.

Jetzt sucht Hero einen Paten der ihn finanziell unterstützt und der an ihn glaubt. Hero hat nämlich den Wunsch seine eigenen Menschen zu finden nicht aufgegeben. Es kann vielleicht noch ein bisschen dauern, so dass er auf Menschen hofft, die ihm aus der Ferne helfen und ihm positive Gedanken schicken.

Wollen Sie vielleicht unseren Hero unterstützen?

[ Zurück ]