Pressenotiz über den Besuch von Mitgliedern des Panhellenischen Tierschutzbundes bei der neuen Landwirtschaftsministerin

  Fr. Molfessi, Vorsitzende des Panhellenischen Tierschutzbundes und dessen Sekretaerin besuchten am 09.03.2010 die neue Landwirtschafts-Ministerin und den Vizeminister um Tierschutzthemen zu besprechen. Die Ministerin sprach davon, dass man den Misshandlungen der Haus-, Nutz - und Wildtiere ein Ende setzen wolle und eine Aenderung des Gesetzes und Rundschreibens beabsichtigt ist. Es sind Pilotprojekte wie in der EU vorgesehen und Kampagnen geplant. Man sei zu einer Zusammenarbeit mit den Tierschutzvereinen bereit, wichtig sei aber auch die Mirtwirkung der gesamten Bevoelkerung und man wolle sich auch der Medien bedienen.Fr. Molfessi und die Sekretärin zeigten sich optimistisch, dass Hoffnung bestehe, dass sich eine Änderung zum Besseren ergaebe. 
  
  
   Das Schicksal der Tiere in Griechenland.
Mit verschiedenen Hinweisen und Aufklärungsarbeit versuchen wir, die Bevölkerung von Aegina auf das Schicksal der Tiere in ihrer Mitte aufmerksam zu machen.
Hinweise an die Bevölkerung von Aegina >>>

 "Die schwere Last der Streuner und die Gleichgültigkeit des Staates"
Interview der Präsidentin des Tierschutzbundes Fr. Molfessi mit der Tageszeitung KATHIMERINI
Lesen Sie hier den Artikel im PDF-Format >>>


  „AKTE STREUNER“ Die Präsidentin des Tierschutzbundes Fr. Irini Molfesi spricht mit dem Adesmefto Typo – Wie man ein Tierchen adoptiert.
Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel im PDF-Format >>>