Rund um Animal Protection

15 02 09 chuckeines ehemaligen griechischen Strassenhundes.

Für viele Bürokraten in Griechenland sind Strassenhunde nicht mehr wert als Ungeziefer. Griechische Amtstierärzte versuchten mit dubiosen Methoden die Tierbestände in den "Tierheimen" zu reduzieren.
Selbsternannte, griechische "Tierschützer" tauchen auf und saugen sich die dreistesten Lügen aus den Ärmeln. Tierversuche, Waffenindustrie, Pelzfabriken.... waren die Schlagworte wenn es um die Ausreise griechischer Strassenhunde ging. Seit Neuestem dazugekommen: Bordellbetriebe. Jeder mit einem gesunden Menschenverstand ausgestattete Tierschützer kann über solche Anschuldigungen nur den Kopf schütteln.

Lesen Sie hier einen bemerkenswerten Bericht über unseren Chuck und seine wunderbare Gabe >>>

 

15 02 01 gr euroAm 24.01.2015 wurden aufgrund einer anonymen Anzeige, dass Tiere zu Versuchszwecken und Sodomie ins Ausland transportiert werden , von der Polizei 2 Transporte von Tierschuetzern angehalten und die Tiere beschlagnahmt.
Ausserdem wurden vorlaeufig alle Tiertransporte ins Ausland eingefroren. Unsere Vorsitzende hat in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende des Panhellenischen Tierschutzbundes nachstehende Protest-Pressemitteilung herausgegeben.

Kommentar:

Nachdem wir über die willkürlichen Beschlagnahmen seitens der griechischen Behörden und den katastrophalen Zuständen am Athener Flughafen erfahren haben, mussten wir einen Flug mit vermittelten Hunden stornieren. Das Risiko für den Flugpaten und die Hunde war zu groß.

Wir danken den Adoptiveltern für Ihr Verständnis. Zum Teil waren sie bereits auf dem Weg nach Berlin, bzw. hatten schon Hotelübernachtungen gebucht. Wir werden die Hunde natürlich schnellst möglich ausfliegen. Im Moment müssen wir abwarten, wie sich die Situation entwickelt. Unsere Präsidentin, Irini Molfesi hat eine Pressemitteilung in den die griechischen Medien veröffentlicht. Sie hat sofort Kontakt mit den zuständigen Behörden und der Polizei aufgenommen. Sie kämpft für unsere Tiere.
Es ist leider so, dass bei jedem Regierungswechsel wieder die alten Gefolgschaften mit ihren hinterwäldlerischen Ansichten zu Tage treten. Korruption und Gerüchte kochen in dieser sensiblen Zeit der Neuorientierung des Staates. Dagegen wehren wir uns mit aller Macht. Wir wissen, dass unsere Hunde ein liebevolles Zuhause erwartet. Ein Zuhause ohne Zwinger und Tierheim in Freiheit und liebevoll umsorgt.
Wir hoffen sehr, dass sich die Lage in Kürze entspannt und unsere Hunde sicher den Weg zu Ihren Familien antreten können.

15 01 30 felita
Lesen Sie hier einen Bericht über Felita.
Zum Bericht >>>

 

 

 

 

 

14 12 11 basteln

hier noch eine Bastelidee einer lieben Adoptivmama >>>

Frau Kaiser bietet nun auch selbstgefertigte Kerzen an >>>

 

 

 

14 12 12 griechisches kreuz

Bitte lesen Sie >>>>

Hier der Text für unsere englischen Unterstützer
Vivi bei ihrem letzten Besuch im TH im Februar 2014
>>>>>

 

 

14 12 05 dedoHört zu, was ich , der Dedo Euch sag:
Bald ist der schöne Nikolaustag
mit Hundekeksen für mich ohne Nuß.
Doch dafür ich reichlich posieren muß.
Es ist der Brauch in jedem Haus,
am Abend vorher stellt man die Stiefel raus.
Mein Stiefel ist groß und ich bin so klein ,
da passen bestimmt viele Leckerlis rein.
Fellfreunde von Aegina - meine Lieben,
einen Wunschzettel habe ich auch geschrieben.
Euer DEDO betet für Euch und denkt im Stillen ,
mögen sich doch viele Wünsche erfüllen.
Mit Dank kann ich Euch sagen,
Liebevolle Pflegemenschen sorgen mit der Herzenswärme und für Euch einen vollen Magen.
Darum 1000 Weihnachtsgrüße möchte ich und meine Familie Allen senden
und wir vergessen nicht für Euch zu spenden.
Euer DEDO und Family