Portrait Marina

Geschlecht:
weiblich
Geboren ca.:
08.2016
Impfung:
komplett geimpft und microgechipt
Größe:
63 cm
Kastriert:
ja

Marina ist auch so ein armer Hund, der sich alleine durchs Leben schlagen musste. Und sie hat sicher schlimmes durchmachen müssen. Wir wurden auf sie aufmerksam gemacht, denn sie schien krank zu sein. Leider konnten wir sie nicht einfangen, da sie panische Angst vor der Leine hatte und dann verständlicher Weise aggressiv reagierte. Sie vermutete sicher wieder, dass man ihr nichts Gutes wollte. Als es ihr immer schlechter ging, gelang es einem tierlieben Menschen sie davon zu überzeugen, dass nicht alle Zweibeiner schlecht sind, konnte sie sichern und so kam sie ins Tierheim.

Diese wunderschöne, noch junge Hündin hat leider noch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Sandmücken und Zecken haben hier ganze Arbeit geleistet. Marina ist  mit Leishmaniose und Ehrlichiose infiziert; die Titer sind noch recht hoch.  Es geht mit ihr  aber gesundheitlich schon aufwärts, Marina fühlt sich schon sichtlich besser in ihrer Haut. Im Tierheim wird jedenfalls alles dafür getan, dass es mit ihr weiter bergauf geht und sich ihre Gesundheit verbessert.  

Marina hat in ihrer Zeit im Tierheim schon viel dazu gelernt. Sie ist mutiger und zutraulicher, was die Menschen angeht. Im Video kann man sehen, wie sie es genießt, wenn man sich um sie kümmert. Streicheleinheiten findet sie inzwischen super und bedankt sich dann mit schlabbrigen Küsschen.

Wenn sich ihre Gesundheit weiter stabilisiert, wird Marina bald auf die Suche nach ihrer eigenen Familie gehen können.

Da dies sicherlich noch einige Zeit dauern wird,  sucht Marina liebevolle Paten, die sie auf ihrem weiteren Lebensweg ein Stückchen begleiten.  Menschen, die  Anteil an ihrem Schicksal haben, ihr die Daumen drücken, ihr viele positiven Gedanken schicken und die sie finanziell unterstützen.  Dann kann Marina sorgenfrei in ihre Zukunft blicken und auf ihr eigenes Körbchen und ihre Menschen hoffen.

Hier ein neues Video >>>

Neues Video August 2019 >>>

[ Zurück ]