Portrait Bowie

Geschlecht:
männlich
Geboren ca.:
04.2021
Impfung:
geimpft und microgechipt
Größe:
30 cm (August 2021)
Kastriert:
nein

Kleiner Bowie auf der Suche nach dem Glück
Eine kleine Rasselbande, bestehend aus 3 Mädels und 3 Jungs wurde in einer verlassenen Gegend auf Aegina gefunden, wo wir bereits mehrfach ganze Welpenwürfe aufgegriffen haben. Das Elend nimmt einfach kein Ende. Die Gang heißt, Bowie, Bjerka, Bjonda, Bram, Baki und Benja. Nun weilen sie im Tierheim und warten auf ihre große Chance. Bowie hat nichts mit dem berühmten Musiker David Bowie zu tun. Es ist ein schottischer Name, der übersetzt „der Blonde“ heißt und eine Idee der tierlieben Namenspatin Yvonne L. ist. Wir bedanken uns ganz herzlich dafür.
Aber nun geht es mal nur um Bowie. Über den süßen Fratz gibt es eigentlich nur positives zu sagen. Zum Glück weiß er nicht, dass er um ein Haar ein tristes, kurzes und gefährliches Leben als Streuner auf Aegina hätte führen müssen. Er sieht in allem nur das Gute und das ist auch gut so.
Klar, er befindet sich im anstrengenden Welpenalter und hat dementsprechend viel Unsinn im Kopf, aber er zeigt sich als aufgeschlossenes aktives Bürschchen, das freundlich und unbeschwert seine Umwelt erkundet. Und er hat ja noch genug Zeit, um das ein oder andere zu lernen. Seine Geschwister findet Bowie natürlich alle samt super. Wenn alle beisammen sind, ist Party angesagt.

Es wäre schön, wenn Bowie zügig eine eigene Familie finden würde. In seinem Alter lernt es sich am besten und einfachsten und er könnte schnell eine Bindung zu seinen Menschen aufbauen. Gerne hätte Bowie aktive Menschen an seiner Seite, die viel mit ihm draußen unternehmen und abends vor dem Schlafengehen Zeit für eine ausgiebige Kuschelrunde haben. Wir gehen davon aus, dass Bowie mit einem Leben in der Stadt zurechtkäme.
Findet Bowie schnell sein Glück?

[ Zurück ]