Vor dem Tor

Wir möchten in dieser Rubrik über Vorkommnisse und Widrigkeiten berichten, die uns vor den Toren unseres Tierheimes fast täglich begegnen. Deshalb "Vor dem Tor".
Wir möchten Sie aber auch über den Tierschutz in Griechenland informieren. Ändert sich irgend etwas? Gibt es Verbesserungen?

Wir haben alles richtig gemacht ....

Vor ein paar Tagen erreichte uns ein Anruf vom Tierarzt: Hier steht ein Mann, der einen blinden Welpen zum Einschläfern gebracht hat! Wir waren uns einig, dass das nicht geschehen darf. Wir wollen Loukoumi - so wurde er von uns getauft - eine Chance geben.

Es handelt sich um einen ca. 2,5 Monaten alten Rottweiler-Welpen.

Loukoumis Video >>>

Noch sieht sein Fell schmutzig aus, das wird sich aber mit Hilfe der Tierheim-Mitarbeiter schnell ändern. Und dann wird es schöne Fotos von dem kleinen Herzeroberer geben.

Wir werden weiter berichten.

19 02 24 titanas
Lesen Sie hier einen ersten Bericht >>>

 

 

 

Aegina an einem Wochentag

katzen

Hier ist eine Straßenkatzen-Kolonie zu sehen, die täglich gefüttert wird. Die Katzen sind in einem sehr guten Futter-, und Gesundheitszustand und selbstverständlich kastriert.

 

15 02 25 gefaengniswelpen

Und nochmals bekamen wir einen Hinweis, dass in der Nähe des alten Gefängnisses, dem alten Standort von Animal Protection Anfang 2000, acht (!) Welpen ausgesetzt worden sind.

Jetzt reicht es, wir wollen raus!

15 03 02 GitterhundZugegeben, der Tierschutz in Griechenland hat KEINE lange Tradition, Ausreiseverbote für vermittelte, ehemalige Strassenhunde kennen wir dagegen schon seit mehr als 10 Jahren.

Bereits im Jahr 2003/2004 erließen die griechischen Behörden ein Ausreiseverbot für Streuner. Parallel dazu wurden die Straßen Athens von Streunerhunden "gesäubert".
Die Welt sollte die 28. Olympischen Spiele in guter Erinnerung behalten. Streunende Hunde auf den Strassen Athens wollte man in der Berichterstattung nicht sehen.

15 11 09 myriel

Myriel und ihre 12 Welpen.

zum Bericht >>>